391_Pixelmatje_LR.png
391_Pixelmatje_LR.png
macbook-vector.png

Ihr Bild als
Pixelvorlage

Das Beste an Pixelhobby ist, dass Sie eigene Fotos pixelen können. Mit dem Pixelhobby-Designer haben Sie die Möglichkeit, anhand eines beliebigen Fotos oder Bildes selbst Vorlagen zu erstellen. Denken Sie zum Beispiel an Ihre Kinder, Enkel oder Haustiere, Ihre/-n Partner/-in oder irgendein Bild aus dem Internet.

 

Das Programm ist vollkommen kostenlos und einfach zu verwenden. Wie viel das Projekt insgesamt kostet, hängt davon ab, wie viele Grundplatten Sie benutzen.

Aber wie funktioniert es genau? Und wo bekomme ich eine schöne Vorlage her?

Button_OPEN_pixelhobby-designer.png

Das Programm funktioniert mit dem Computer und Tablet, nicht mit dem Handy.

 
 

Fahrplan

Pixelhobbydesigner-staps_verkleind.jpg
symbolen5.png

Klicken Sie auf den Download-Button, um die Software „Pixelhobby Designer” herunterzuladen. Wählen Sie dann aus, wo Sie das Programm speichern wollen.

symbolen9.png

Klicken Sie auf „Neu” und  importieren Sie das gewünschte foto.

symbolen8.png

Damit die Pixelarbeit schön wird, muss das Foto eine gute Qualität haben.

symbolen10.png

Erstellen Sie einen schönen Ausschnitt und wählen Sie die anzahl der Grundplatten aus. Je mehr Grundplatten Sie verwenden, desto klarer und schöner wird das Ergebnis sein.

symbolen6.png

Falls nötig, bearbeiten Sie das Foto in der Software mithilfe der Bearbeitungstools.

symbolen4.png

Sind Sie mit der Vorlage zufrieden? Dann können Sie sie ausdrucken. Wählen Sie für das Papierformat die Option „Brief” (nicht A4) und skalieren Sie die Vorlage entweder auf 100 % .

symbolen2.png

Die benötigten Materialien finden Sie auf der ersten Seite der gedruckten Vorlage.

unnamed.png

CHROME

internet-explorer-300x300.png

INTERNET EXPLORER

Wie erziele ich das beste Ergebnis?

covert-foto-vraagteken.jpg

Uberbelichtet

covert-foto-vraagteken2.jpg

Zu viel Schatten
(Licht kommt von hinten)
Kontrast ist weg.

covert-foto-vraagteken4.jpg

Genehmigt!

Korrekte Belichtung, guter Kontrast,
scharf und viele Details.

FAQ

 

Ein Foto von guter Qualität

Sie können das Foto zunächst im Pixelhobby-Designer testen. Haben Sie nicht das gewünschte Ergebnis? Dann können Sie selbst überprüfen, ob das Foto die richtige Qualität und Belichtung hat.

 

Weiter finden Sie einige Tipps und Tricks, wie man ein gutes Foto macht.

 

Zwar kann jedes Foto in den Pixelhobby-Designer importiert werden, aber nicht jedes Foto wird zu einer schönen Pixelhobby-Vorlage. Worauf müssen Sie achten, um ein gutes Foto auszuwählen?

Tipps

 

  • Klassenfotos oder Fotos vom Fotografen sind fast immer gut.

  • Wählen Sie einen Zuschnitt aus größtmöglicher Nähe aus. So ist gewährleistet, dass die Einzelheiten besser zu sehen sind.

  • Wie größer das Projekt ist, desto schöner und klarer wird es sein.

Belichtung

  • Wählen Sie ein Foto aus, das weder zu stark belichtet noch zu dunkel ist.

  • Verwenden Sie ein Foto mit einem klaren Kontrast, das nicht verblasst ist.

  • Achten Sie auf Schatten auf den Gesichtern.

 


 

Farbe

Sind Sie mit den Farben in dem Projekt nicht zufrieden? Sie können sich auch für ein Projekt in Schwarzweiß entscheiden. Verschieben Sie dazu die Leiste „Sättigung” ganz nach links. Sie finden diese Leiste im „Pixelhobby-Designer” unter der Überschrift „Farben anpassen”.

Größe

Achten Sie darauf, dass das Foto größer als 1 MB ist. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf das Foto und danach auf „Eigenschaften”.

 
Screen Shot 2019-04-19 at 15.30.34.png

Warum ist mein Muster zu groß oder zu klein gedruckt?

Es ist wichtig, dass Sie das Muster nicht skalieren. Wenn Sie diese Option nicht finden können, können Sie das Muster auch auf 100 % skalieren. Zum Test drucken Sie am besten zuerst Seite 2 des Schnittmusters. Wenn das richtig ist, können Sie auch die anderen Seiten drucken.

Warum passt das Muster nicht vollständig auf mein Papier?

Möchten Sie 4 Teilmuster pro Seite drucken? Dann ist es wichtig, dass die Druckeinstellungen auf das Papierformat LETTER statt auf A4 eingestellt sind. Das Muster wird dann auf A4 gedruckt, aber die Ränder sind größer. Wenn dies fehlschlägt, drucken Sie zwei Teilmuster pro Seite.

 

Passt auf! Dies ist nur für den alten Pixelhobby-Designer.

Screen Shot 2019-04-19 at 15.30.55.png

Wie hoch sind die Kosten für eine selbstgemachte Pixelhobby-Muster?

Sie können damit rechnen, dass 1 mit Pixeln gefüllte Grundplatte ca. 10,00 € kostet. Je mehr Bodenplatten, desto geringer sind die durchschnittlichen Kosten pro gefüllter Bodenplatte.

Screen Shot 2019-04-19 at 15.40.41.png

Warum wird mein Foto nicht zu einem schönen Pixelhobby-Muster?

Es gibt eine Reihe von Dingen die hindern können, dass ein schönes Pixelhobby-Muster aus dem Designer kommt. Stellen Sie sicher, dass die Qualität des Fotos gut ist. Außerdem ist es möglich, dass zu wenige Grundplatten verwendet wurden. Sie können die Anzahl der Grundplatten erhöhen oder ein anderes Foto auswählen.

Es ist auch möglich, dass nur die Farben auf dem Foto nicht optimal sind. In diesem Fall ist es möglich, ein Schwarz-Weiß-Muster zu wählen. Dies können Sie im Pixelhobby-Designer unter der Rubrik "Farbe anpassen" tun. Ziehen Sie den Block in der Sättigungsleiste ganz nach links und Sie werden sehen, dass die Vorschau keine Farbe mehr enthält.